Lübecker Ärztenetz: Veranstaltungen

Zum Inhalt springen

Mittwoch, 25.04.2018 - KardioCases im Trialog

Art

Referent/en

Prof. Dr. med. Ingo Eitel, Kommissarischer Direktor Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Campus Lübeck, Med. Klinik II/Kardiologie, Angiologie, Intensivmedizin, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck

Dr. med. Friedrich Schroeder, Leitender Arzt der Abt. Innere Medizin Mühlenbergklinik Holsteinische Schweiz, Frahmsallee 1-7, 23714 Bad Malente-Gremsmühlen

Dr. med. Robert Schulz, Stellvertretender Vorsitzender des Lübecker Ärztenetzes, Praxis für kardiovaskuläre und gastroenterologische Diagnostik, Paracelsus-Gesundheitszentrum, Oberbüssauer Weg 6, 23560 Lübeck

Inhalt

Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

wir laden Sie zum ersten Forum CardioCases im Trialog am 25.04.2018 in Lübeck ein. Im Mittelpunkt dieser neuen Veranstaltungsreihe stehen interessante Patientenfälle, die wir vorstellen und gemeinsam mit Ihnen diskutieren möchten: Wie hätten Sie entschieden?

Neben den Einschätzuingen und Empfehlungen zur therapeutischen und pharmakologischen Intervention/Behandlung bei Patienten mit erhöhtem kardiovaskulären Risiko, geht es auch um Fragen zur Schnittstelle von Klinik, kardiologischer Praxis und kardiologischer Rehabilitation. Der gemeinsame Erfahrungsaustausch mit Ihnen ist uns wichtig, die Teilnehmerzahl ist daher begrenzt.

Ein weiteres Highlight: Als Referenten präsentieren wir Patientenfälle aus einer umfangreichen Online Kasuistiken-Bibliothek. Im Anschluss an das Forum erhalten Sie einen exklusiven Zugang zu dieser Online-Bibliothek, die fortlaufend um weitere Kasuistiken erweitert wird.

Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

Mit kollegialen Grüßen

Prof.Dr. med. Ingo Eitel, Dr. med. Friedrich Schröder, Dr. med. Robert Schulz und Achim Kiy, AtraZeneca

Das wissenschaftliche Programm entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Ärztinnen und Ärzte

Ort

ATLANTIK Hotel Lübeck, Schmiedestraße 9-15, 23552 Lübeck, Tel. 0451 38479-0

Datum Mittwoch, 25.04.2018

Zeit

18:30 - 20:30

Gebühren

Anmeldung

Fax: 0381 4405 108 oder

Email: .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

Anhang

CardioCases_im_Trialog.pdf

Samstag, 21.04.2018 - 4. Tag der Allgemeinmedizin

Art

Fortbildungsveranstaltung

Referent/en

Diverse

Inhalt

Willkommen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Medizinische Fachangestellte, liebe Studierende,

wir freuen uns, Sie zum vierten gemeinsamen Tag der Allgemeinmedizin in Schleswig-Holstein einzuladen.

Das Format „Tag der Allgemeinmedizin“ richtet sich an das gesamte Praxisteam und gibt Ihnen in kleinen Workshops die Möglichkeit, Ihr theoretisches Wissen und Ihre praktischen Fertigkeiten aufzufrischen und zu vertiefen.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

Mit herzlichen Grüßen

Prof. Dr. med. Hanna Kaduszkiewicz, Direktorin Institut für Allgemeinmedizin Kiel

Prof. Dr. med. Jost Steinhäuser, Direktor Institut für Allgemeinmedizin Lübeck

Das ausführliche Programm und das Anmeldeformular entnehmen Sie bitte den Anlagen.

Zielgruppe

Mediziner, Medizinische Fachangestellte, Studierende

Ort

Gemeinsames Hörsaalzentrum (Audimax) der Universität zu Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck

Datum Samstag, 21.04.2018

Zeit

9:30 - 16:15

Gebühren

siehe Programm

Anmeldung

siehe Anmeldeformular

Anhänge

FlyerTdA_2018_L%C3%BCbeck.pdf

Anmeldeformular_TdA_2018.pdf

Donnerstag, 22.03.2018 - Hormonfreie Verhütung mit Kupferkette, Kupferperlen-Ball, Goldspirale und Co.

Art

Vortrag

Referent/en

Priv.-Doz. Dr. med. Jan Smrcek, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Inhalt

Hormonfreie Verhütung mit Kupferkette, Kupferperlen-Ball, Goldspirale und Co.

Zielgruppe

Patientinnen und Interessierte

Ort

Veranstaltungsraum des Marien-Krankenhause, Parade 3, 23552 Lübeck

Datum Donnerstag, 22.03.2018

Zeit

19:00 Uhr

Gebühren

Keine.

Anmeldung

Nicht erforderlich.

Die Fortbildungsveranstaltung ist von der Ärztekammer Schleswig-Holstein anerkannt, die Teilnehmer erhalten 2 Fortbildungspunkte.

Mittwoch, 21.03.2018 - LABORREFORM 2018

Art

Fortbildung

Referent/en

Referenten des Zentral-Labor Lübecker Ärzte

Inhalt

Das Zentral-Labor Lübecker Ärzte lädt ein zur Fortbildungsveranstaltung für Ärzte und Med. Fachangestellte zum Thema LABORREFORM 2018 mit folgender Fragestellung: “Was ändert sich am 01. April 2018 im Labor?”

Programm:

  • Honorarverteilungsmaßstab ab 01.04.2018
  • Veränderungen beim Wirtschaftlichkeitsbonus
  • Neue Ausnahmenkennziffern-Systematik
  • Veränderung des Laborbudgets

Ein kleiner Imbuss wird gereicht! / Fortbildungspunkte sind beantragt.

Zielgruppe

Ärztinnen/Ärzte und Med. Fachangestellte

Ort

media docks, Willy-brandt-Allee 31a, 23554 Lübeck

Datum Mittwoch, 21.03.2018

Zeit

16:30 Uhr

Gebühren

Anmeldung

Anmeldung durch den Laborboten oder per Fax-Nr. 0451/61090-10 erbeten.

Anhang

Einladung_FB_Laborreform_2018%2C_HL.pdf

Montag, 19.03.2018 - AD(H)S

Art

Vortrag

Referent/en

Marc Brendamour, Dipl. Ergotherapeut

Dr. Anne-Marie Baumann, Ärztin für Kinder- und Jugendmedizin

Dr. Peter Melloh, Facharzt für Allgemeinmedizin, Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Inhalt

AD(H)S

Behandlung mit Neurofeedback und TCM für Kinder und Erwachsene

Zielgruppe

Patienten, Interessiertes Fachpublikum, Ärzte

Ort

Physiotherapie im DAO-Haus der ganzheitlichen Medizin, Meesenring 1, 23566 Lubeck, Hofeingang, 1.Stock (Aufzug). Behindertengerecht.

Datum Montag, 19.03.2018

Zeit

19:00 Uhr

Gebühren

Der Vortrag ist kostenfrei.

Anmeldung

Eine Anmeldung unter Tel. 0451 601084 oder unter .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen) ist erforderlich.

Mittwoch, 28.02.2018 - Fortbildung zur/m Hygienebeauftragte/n in der Arztpraxis

Art

Fortbildung

Referent/en

Seminarleitung

Sabine Schmidt, Pflegepädagogin, Fachkrankenschwester für Hygiene und Infektionsprävention

Fachliche Leitung

Dr.med. Bettina Tiemer, Fachärztin für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie

Inhalt

Konzept

Die Aufgaben der Hygienebeauftragten in der Arztpraxis sind abhängig von ihrem Tätigkeitsbereich. Schwerpunkt ist aber als Bindeglied zwischen allen in der Praxis beschäftigten Personen zu fungieren.

Diese Fortbildung vermittelt den Wandel der gesetzlichen Rahmenbedingungen und länder-spezifischen Verordnungen zur Verbesserung der Qualität in allen Einrichtungen des Gesundheitswesens (Arztpraxen, MVZ, Kliniken, amb. Operieren) sowie das Erreichen von Kompetenzen zur Umsetzung hygienischer Maßnahmen und Qualitätssicherung nach den RKI- Empfehlungen.

Zielgruppe

Alle Personen mit einer abgeschlossenen Ausbildung in einem medizinischen Assistenzberuf (MFA, Arzthelferin, Krankenschwester/-Pfleger).

Teilnahmevoraussetzung

Wir bitten, mit der Anmeldung den Nachweis des Abschlusses des Fachberufes vorzulegen.

Methode

Es wird mit Methoden der Erwachsenenbildung gearbeitet: Vortrag, Reflexion, Berufliche Erfahrungen der Teilnehmer.

Programminhalte

Modul 1: Grundlagen der Hygiene

Modul 2: Grundlagen der Antisepsis und Desinfektion

Modul 3 : Grundlagen zur Aufbereitung von Medizinprodukten

Modul 4 : Persönliche Hygiene

Modul 5 : Grundlagen zur Organisation und Betriebslehre in der Arztpraxis

Modul 6 : Infektionskrankheiten

Abschluss

Nach bestandener schriftlicher Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer eine Bescheinigung zum Führen der (nicht geschützten) Bezeichnung „Hygienebeauftragte/r in der Arztpraxis“. Die Prüfung erfolgt nach den allgemeinen Anforderungen §4 Abschnitt 3 der MedizinprodukteBetreiberVO.

Termine

Mittwoch 28.02.2018 8.30 Uhr – ca. 15.30 Uhr

Freitag 02.03.2018 8.30 Uhr – ca. 15.30 Uhr

Mittwoch 07.03.2018 8.30 Uhr – ca. 15.30 Uhr

Freitag 09.03.2018 8.30 Uhr – ca. 15.30 Uhr

Mittwoch 14.03.2018 8.30 Uhr – ca. 15.30 Uhr

Freitag 16.03.2018 8.30 Uhr – ca. 15.30 Uhr

Kosten

Die Kosten der Fortbildung betragen 350,- Euro incl. Essen, Getränke, Seminarunterlagen und Zertifikat. Für Mitglieder des Zentral-Labors Lübecker Ärzte betragen die Kosten 300,- Euro.

Zielgruppe

Alle Personen mit einer abgeschlossenen Ausbildung in einem medizinischen Assistenzberuf (MFA, Arzthelferin, Krankenschwester/-P

Ort

Lübeck (in Abhängigkeit von der Teilnehmerzahl)

Datum Mittwoch, 28.02.2018

Zeit

8:30 - 15:30 Uhr

Gebühren

€ 350,- (ermäßigt € 300,-, siehe oben)

Anmeldung

Zentral – Labor Lübecker Ärzte/Laborärztliche Gemeinschaftspraxis Lübeck, Von Morgen Str. 3, 23564 Lübeck

Frau vom Ende, 0451/ 610 90 990, .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

Anmeldeschluss: 26.01.2018

Anhang

Hygienebeauftragte-in-der-Arztpraxis.pdf

Samstag, 24.02.2018 - Blasenkarzinom - Fortbildung für MFA, MTRA, Pflegeberufe und Ärzte

Art

Fortbildung

Referent/en

Jörg Bleuß, Selbsthilfegruppe Blasenkrebs Lübeck

Prof. Dr. med. Andreas Böhle, Urologe, niedergelassen in Bad Schwartau

Christof Degen, Physiotherapeut, Stiftung: Leben mit Krebs

Dr. med. Clemens Engels, Hämatoonkologe, Sana Kliniken Lübeck und Sana Kliniken Ostholstein – Klinik Oldenburg

Dr. med. Eike Hansen, FA für Innere Medizin und Pulmologie, AMEOS Reha Klinikum Ratzeburg

Dr. med. Peter Renner, Urologe, niedergelassen in Lübeck

Inhalt

NOZ - Netzwerk Onkologischer Zentren und curavid - strahlentherapie | radiologie

Blasenkarzinom - Fortbildung für MFA, MTRA, Pflegeberufe und Ärzte

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Harnblasenkarzinom ist eine Erkrankung von überwiegend älteren Patienten. Dieser Umstand sollte im Rahmen der Therapieentscheidung beachtet werden.

Bei einem Großteil der Patienten liegt ein oberflächlicher Befall vor, so dass eine Entfernung durch die Harnröhre möglich ist. Bei einem Teil der Patienten ist jedoch die Blasenmuskulatur betroffen und eine größere Operation wird notwendig: die Entfernung der Harnblase. Dies stellt für ältere Menschen allerdings oft eine große Belastung dar.

Seit einigen Jahren haben Studien ergeben, dass eine Kombination aus Bestrahlung und begleitender Chemotherapie genauso gute Ergebnisse bringt wie die radikale Blasenentfernung. Neue Medikamente erweitern diese Option. Somit ergibt sich eine gute Alternative zur Organentfernung.

Bei dieser Fortbildung möchten wir auf diese unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten eingehen. Ebenfalls wollen wir beleuchten, was für den Patienten nach entsprechenden Therapien nützlich ist und wie er im Alltag dann gut zurechtkommen kann.

Wir wünschen Ihnen einen gute Veranstaltung und Austausch mit Kolleginnen/gen sowie den ausstellenden Firmen.

NOZ - Dr. Steidle-Katic

Programm

8.30 Begrüßungskaffee und Ausstellung

9.00 Begrüßung durch Dr. med. Jens Kisro/Dr. med. Rainer Schulte

9.15 Behandlung bei low-risk - Dr. med. Peter Renner, Urologe, UZ-Lübeck

9.45 Behandlung bei high-risk - Prof. Dr. med. Andreas Böhle, Urologe, U-GZ Bad Schwartau

10.15 Systemische Therapie - Dr. med. Clemens Engels, Hämatoonkologe, Sana Kliniken Lübeck und Sana Kliniken Ostholstein – Klinik Oldenburg

10.45 Pause mit Imbiss

11.30 Wie kann es weitergehen? Wo hilft AHB nach der Therapie? - Dr. med. Eike Hansen, AMEOS Reha Klinikum Ratzeburg

12.00 Wie können wir die Patienten langfristig motivieren? - Christof Degen, Physiotherapeut, Sport zum Leben

12.30 Wie gehe ich im Alltag mit der Erkrankung um? Was bedenke ich auf Reisen?“ - Jörg Bleuß, Selbsthilfegruppe Blasenkrebs, Lübeck

13.00 Schlussworte durch Dr. med. Rainer Schulte, Ende der Veranstaltung

Zielgruppe

MFA, MTRA, Pflegeberufe und Ärzte

Ort

media docks, Willy-Brandt-Allee 31a, 23554 Lübeck

Datum Samstag, 24.02.2018

Zeit

8:30 - 13:00 Uhr

Gebühren

Keine. Diese Fortbildung ist von der Ärztekammer Schleswig-Holstein mit 4 CME Punkten zertifiziert.

Anmeldung

Faxantwort – 0451 889 119 056 (siehe Anhang)

Anmeldungen bis zum 16.02.2018

Anhänge

Einladung_NOZ-Fortbildung.pdf

Faxantwort_NOZ-Fortbildung.pdf

Donnerstag, 07.12.2017 - PCSK9 Inhibition

Art

Fortbildung

Referent/en

Prof. Dr. med. Morten Schütt

Facharzt für Innere Medizin, Diabetologie und Endokrinologie, Koberg 4, 23552 Lübeck

Dr. med. Kai Langwasser

Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Diabetologie, Moislinger Allee 2c, 23558 Lübeck

Dr. med. Robert Schulz

Facharzt für Innere Medizin

Stellvertretender Vorsitzender des Lübecker Ärzte Netzes, Oberbüssauer Weg 6, 23560 Lübeck

Inhalt

PCSK9 Inhibition

Fokus: Den richtigen Patienten identifizieren & sicher verordnen

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Fortbildung zum Einsatz von PCSK9-Inhibi-toren bei Ihren Hochrisikopatienten bietet Ihnen eine Plattform, um aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der Fettstoffwechselstörungen zu diskutieren, sowie damit verbundene Fragestel-lungen im interdisziplinären Austausch zu vertiefen.
Im Mittelpunkt wird der kardiovaskuläre Hochrisikopatient stehen.
Wir wagen einen 360°-Blick und evaluieren Zusammenhänge zwischen Hypercholesterinämie, Akutem Koronarsyndrom und Diabetes mellitus

Im Hinblick auf die Evidenz werden wir abschließend den wirtschaftlich gesicherten Einsatz der PCSK9-Inhibitoren in der Praxis beleuchten.

Für unsere Planung bitten wir Sie um Ihre frühzeitige Anmeldung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und einen regen Austausch mit Ihnen.

Ihre

Daniela Weidel

Progamm

19:30 Begrüßung

Robert Schmidt, Sanofi-Aventis Deutschland

19:35 Was gibt es Neues in der Lipidtherapie

Dr. med. Kai Langwasser

360°:Der kardiovaskuläre Hochrisikopatient

19:45 Fallbeispiele: KHK Patient

Dr. med. Kai Langwasser, Lübeck

20:15 Fallbeispiele: Diabetes mellitus Patient

Prof. Dr. med. Morten Schütt, Lübeck

20:45 Behandlungspfade in der Lipidtherapie

Dr. med. Robert Schulz, Lübeck

21:15 Diskussion: Verordnungssicherheit für Ihre Hochrisikopatienten

Schütt/Langwasser/Schulz

21:45 Imbiss

Zielgruppe

Ort

Radisson Blu Senator Hotel Lübeck

Willy-Brandt-Allee 6

23554 Lübeck

Datum Donnerstag, 07.12.2017

Zeit

19:30 Uhr

Gebühren

Anmeldung

Fax-Anmeldung

Senden Sie bitte Ihre Anmeldung bis zum 30.11.2017 an

Fax 04337/919820 oder per Mail an .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

Anhang

VA_Lu_beck_071217_Weidel_%283%29.pdf

Mittwoch, 29.11.2017 - IT in der Praxis

Art

Fortbildung

Referent/en

Christian Götze, KVSH

Alexander von Stryk, Datenschutzbeauftragter des LÄN

Lars Konuralp, onkoconsult

Inhalt

IT in der Praxis – Einladung 29.11.2017

Sehr geehrtes Praxisteam,

die digitale Vernetzung im Gesundheitswesen wird auch unter der nächsten Bundesregierung
unabhängig davon, wer den zukünftigen Gesundheitsminister stellen wird,
einen hohen Rang einnehmen. Die KBV in Berlin hat ebenfalls ein

Positionspapier zur Digitalisierung im Gesundheitswesen vorgelegt.

Auch die bereits mehrfach verschobene Einführungsphase für die IT-Anbindung soll jetzt mit dem digitalen Versichertenstammdatenmanagement für alle Praxen bis spätestens 01.07.2018 starten.

Leider sind die technischen Voraussetzungen durch die Industrie hierfür noch
immer nicht erfüllt. Dies gilt vor allen Dingen für die Konnektoren und
Kartenterminals. Auch die Frage nach dem günstigsten
Anschaffungszeitpunkt bei einer sich von Quartal zu Quartal
verringernden Finanzierungspauschale ist längst noch nicht beantwortet.
Derzeit empfiehlt die KVSH auf diesem Gebiet äußerste Zurückhaltung.

Grund genug für uns, dass sich das Netz in einer Veranstaltung mit diesem Thema einmal beschäftigt.

Insgesamt sind 3 Schwerpunktthemen vorgesehen.

So werden wir am Anfang etwas zum aktuellen Stand der Einführung der Thematik-Infrastruktur
hören, um uns anschließend mit der aus ärztlicher Sicht besonders
wichtigen Kriterien zum Datenschutz und dessen praktischen Umsetzung

zu beschäftigen. Am Ende der Veranstaltung werden dann die Vorteile und
Nutzungsmöglichkeiten unseres VPN-Chats vorgestellt. Weitere
Einzelheiten entnehmen sie bitte dem beiliegenden Programm.

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen und einen intensiven Gedankenaustausch mit Ihnen.

Dr. Andreas Bobrowski

Mitglied im Vorstand des LÄN

IT in der Praxis – Programm 29.11.2017

16:00 Begrüßung Vorstand

16:05 Telematikinfrastruktur (TI) Christian Götze, KVSH

16:50 Diskussion

17:00 Datenschutz/Datensicherheit Alexander von Stryk, Datenschutzbeauftragter des LÄN

17:30 Pause

17:40 VPNChat Lars Konuralp, onkoconsult Kiel

18:10 Evaluation Vorstand

18:15 Ende der Veranstaltung

Zielgruppe

Ärztinnen/Ärzte und Med. Fachangestellte

Ort

Eames Room

media docks

Willy-Brandt-Allee 31 b

23554 Lübeck

Datum Mittwoch, 29.11.2017

Zeit

16:00 - 18:15 Uhr

Gebühren

Keine.

Anmeldung

Email: .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme (Titel/Vorname/Name/Praxis) bis zum 22.11.2017 ans Netzbüro.

Für die Veranstaltung wurden Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer
Schleswig-Holstein beantragt. Bitte bringen Sie Ihren Barcode mit.

MFA erhalten eine Teilnahmebescheinigung des LÄN.

Anhang

IT_in_der_Praxis_Programm.pdf

Mittwoch, 15.11.2017 - Mitgliederversammlung und Fallkonferenz des MRSAplus Netzwerkes Lübeck e.V.

Art

Fortbildung

Referent/en

diverse

Inhalt

Sehr geehrte MRSAplus Netzwerk Lübeck e.V. – MitgliederInnen und NetzwerkerInnen,

hiermit laden wir Sie herzlich ein zur nächsten Mitgliederversammlung mit anschließender Fallkonferenz am Mittwoch, den 15. November von 15.00-17.00 Uhr in die SeniorInnenEinrichtung (SIE) der Hansestadt Lübeck, Dornbreite 5,

23556 Lübeck.

Im Zentrum der Veranstaltung sollen Ihre Fälle stehen. Wir rufen Sie daher auf, für eine rege Diskussion eigene Fälle aus der Praxis mitzubringen!

Daneben haben wir folgende Themen für Sie vorbereitet:

  • Bericht des Vereinsvorstandes
  • Fachvortrag: Fr. Brucksch von der Feuerwehr Lübeck: „Infektiöse Transporte“
  • aktuelle zahlenmäßige Entwicklungen
  • regionale Besonderheiten für Lübeck

Als Teilnehmer der Fallkonferenz sind u.a. eingeladen:

VertreterIn des öffentlichen Gesundheitswesens; Fachärztin/Facharzt für Labormedizin und/oder Mikrobiologie; Hygienebeauftragte/r regionales Krankenhaus; VertreterIn eines regionalen Pflegeheims; VertreterIn der Kassenärztlichen Vereinigung
Schleswig-Holstein

Alle Eingeladenen werden gebeten, Hygienebeauftragte ihrer Einrichtungen und weitere Interessierte auf die Fallkonferenz aufmerksam zu machen. Die Mitgliedschaft im Netzwerk ist erwünscht, aber nicht Bedingung für die Teilnahme an der
Fallkonferenz.

Das MRSAplus NetzwerkLübeck e.V. ist von der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) anerkannt worden. Eine Mitgliedschaft und aktive Mitarbeit im Netzwerk bietet Ärztinnen und Ärzten die Möglichkeit zur Abrechnung der entsprechenden Ziffern gegenüber der KVSH.

Die Anerkennung der Fallkonferenz für das ärztliche Fortbildungszertifikat ist bei der Ärztekammer Schleswig-Holstein beantragt.

Mit freundlichen Grüßen, im Auftrag des MRSAplus Netzwerks Lübeck e.V.

Julia Schiffner, Stadtärztin, Sachgebietsleitung Infektionsschutz, Tuberkulose und Hafendienste

Gesundheitsamt Lübeck, Sophienstr. 2-8, 23560 Lübeck, Tel. 0451 / 122 5386, Fax 0451 / 122 5398, E-Mail .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen) oder .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

Zielgruppe

Hygienebeauftragte

Ort

SeniorInnenEinrichtung (SIE) der Hansestadt Lübeck, Dornbreite 5, 23556 Lübeck.

Datum Mittwoch, 15.11.2017

Zeit

15:00 - 17:00 Uhr

Gebühren

Anmeldung

Anhang

15_11_17_Einladung_MRSAplus_MV_%2B_Fallkonferenz.pdf

Design & Umsetzung: ideenhafen